433Mhz Steckdosen mit dem Raspberry Pi steuern

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor einem Jahr aktualisiert. Im Internet ist das manchmal eine halbe Ewigkeit. Es kann daher sein, dass die Informationen und Links nicht mehr aktuell sind.

Zwischensteckdosen, die sich mit einer Funkfernbedienung bedienen lassen, sind grundsätzlich eine bequeme Sache. Den Spaß verderben aber die fehlende Möglichkeit zur Automatisierung sowie die ständig verschwundene Fernbedienung. Mit einem Raspberry Pi, einem Sendemodul und etwas Zeit lässt sich aber mit einfachen Mitteln eine Lösung basteln.

Voraussetzungen

Funksteckdosen auf 433Mhz Basis und mit DIP Schaltern, z.B. von Brennenstuhl

Amazon Produktempfehlung (Werbung)*

Amazon Produktfoto

Brennenstuhl Funkschalt-Set RCS 1000 N Comfort (3er Funksteckdosen Set Innenbereich, mit Handsender ...

  • 3-er Funksteckdosen Set zum komfortablen Ein- und Ausschalten von Elektrogeräten und Lampen bis 1000 W
  • Lieferumfang: 3 x Funk-Schaltempfänger, 1 x Handsender, 1 x Batterie Typ A23 (12 V) in der Farbe weiß - In bester Qualität von Brennenstuhl
  • 4-Kanal Handsender (433,92 MHz) zum Schalten aller Kanäle - bis zu 25m Reichweite
  • Ferngesteuerte Steckdosen eignen sich besonders für schwer zugängliche elektronische Geräte
  • Mit integrierter Kindersicherung: Kunststoffplättchen verschließen die Kontakte der Steckdose

EUR 19,99 auf Amazon.de ansehen

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten (kann abweichen)

Raspberry Pi (RPi 2 oder 3) am besten gleich ein komplettes Set

Amazon Produktempfehlung (Werbung)*

Amazon Produktfoto

Vilros Raspberry Pi 3 Model B Complete Starter Kit --mit 5 Wesentlich Zubehör

  • Enthält - Raspberry Pi 3 - Model B (1GB)
  • Gehause Case--klar transparent
  • 16GB (Class 10) Micro SD Card Voristalliert mit "NOOBS'
  • Europaischen (EU) USB Netzteil Labegerat (5V 2.5 AMP)
  • 1.5 Meter HDMI Kabel--Heatsink fur Raspberry Pi (1 Big 1 Small)

EUR 67,99 auf Amazon.de ansehen

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten (kann abweichen)

433Mhz Sender, z.B. aus diesem Set

Amazon Produktempfehlung (Werbung)*

Amazon Produktfoto

433MHz Funk - Sende und Empfänger Modul Set Wireless Transmitter + Receiver MX-FS-03V & MX-05 für ...

  • Sendeleistung: 10mW
  • Reichweite zum MX-05V ca: 20-200m
  • Datenübertragungsrate bis zu: 4KB/s
  • Eingangsspannung: 5V
  • Empfindlichkeit -105DB

EUR 3,87 auf Amazon.de ansehen

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten (kann abweichen)

3 JumpWires oder Kabel und einen Lötkolben

ein Stück Draht (17,3 cm) oder eine fertige Antenne für 433Mhz Sender

Anschluss des 433Mhz Funksenders

Der Anschluss des Senders ist keine große Sache. Als erstes wird das 17,3 cm lange Stück Draht an den Antennenanschluss gelötet. Die Länge ist wichtig, damit die Sendeleistung optimal ist. Ich habe die Antenne über einen Stift gedreht, um eine kleinere Bauform zu erreichen. Anschließend verbinden wir mit Hilfe der JumpWires den Sender mit dem Raspberry.

Sender Raspberry Pi
VCC 5V - GPIO Pin 2 oder 4
GND Masse - GPIO Pin 6
ATAD Signal - GPIO Pin 11 (GPIO 17)

433Mhz Funksender am Raspberry Pi

Installation der Software

Für die Kommunikation mit den GPIO Pins nutzen wir WiringPi.

sudo apt-get install git-core
git clone git://git.drogon.net/wiringPi
cd ~/wiringPi
./build

Mit gpio -v lässt sich testen, ob die Installation erfolgreich war.

Neben WiringPi werden auch NodeJS, Node-RED und das Node-RED Plugin node-red-contrib-rcswitch2 benötigt. Die Installation habe ich im Beitrag Virtuelle Geräte in homee schon einmal beschrieben.

Flow

Nach erfolgreicher Installation lassen sich in Node-RED nun die benötigten Flows erstellen. Der Auslöser zum Schalten kann über ein virtuelles Gerät gesteuert oder wie hier im Beispiel auch über einen Webhook gesteuert werden.

Als erstes ziehen wir den Node rcswitch2 in den Flow und konfigurieren diesen. Der richtige PIN ist bei der Verdrahtung von oben PIN 0. Als Mode wählen wir Group code + Device. Der individuelle Gruppencode und der Code der einzelnen Steckdose lässt sich über die DIP Schalter auf der Rückseite der Steckdose einstellen. Die Werte werden dann in die entsprechenden Felder (Group und Device) eingetragen bzw. ausgewählt.

DIP Schalter der Fernbedienung

Beispiel einer Konfiguration

Nun müssen wir dem Node noch eine Nachricht mit dem Schaltwert zukommen lassen. Das geht zum Beispiel zur Einbindung in homee über einen virtuellen WeMo Node, den wir mit dem Payloads 1 (On Payload) und 0 (Off Payload) konfigurieren. Diesen verbinden wir mit unserem RCSwitch Node. Der ganze Flow sieht dann so aus:

Der fertige Node-RED Flow

Das so erzeugte virtuelle Gerät lässt sich so in homee einbinden und ohne weitere Umwege ein- und ausschalten.

* Wenn Du über diesen Link bei Amazon einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt Du mich bei der Pflege meiner OpenSource Projekte. Du zahlst dafür nichts extra.

Share this post!

Das könnte dich auch interessieren

Node-RED Projects - Versionsverwaltung von Flows mit Git

28.03.2019

Wer Node-RED Produktiv und mit mehreren Flows einsetzt, hat vielleicht schonmal über die Sicherung der Flows nachgedacht. Mit Version 0.18 wurden Node-RED Projects vorgestellt, die eine relativ einfache Möglichkeit zur Versionsverwaltung von Flows in Node-RED bieten.

weiterlesen

Node-RED mit Docker auf der Synology Diskstation

27.11.2018

Node-RED lässt sich auf zwei verschiedenen Wegen auf einer Synology Diskstation betreiben. Neben der manuellen Installation über SSH kann Node-RED auch via Docker auf der Diskstation laufen.

weiterlesen

So geht’s: Harmony Hub mit Philips Hue verbinden

25.11.2018

Ein Zuhause wird erst dann richtig smart, wenn man nicht mehr manuell eingreifen muss. Ein Beispiel dafür ist eine automatisierte Beleuchtungssteuerung bei einem Filmabend.

weiterlesen